Proactive investorsLogo Proactive Investors Germany Website

Search field
Get Adobe Flash Player Download
Flash
Player ►

And
Enable
Javascript

Additional information
Weitere Informationen
Markt: TSX
Sektor: Bergbau
EPIC: LYD
Nachrichten: Aktuell nachrichten
Website: Lydian International
weitere Artikel: 14-10-201318-09-201321-06-2013
Lydian International

Lydian International

Lydian International is a mineral exploration and development company with expertise and a proven track record in discovering and developing new gold projects in unfamiliar and frontier settings. The Company is currently focussed on developing its Amulsar gold discovery in southern Armenia. The Amulsar project was a new discovery made by Lydian in 2006 and currently hosts a Proven and Probable open pit reserve of 2.3M Oz Gold at 0.8 g/t and 9.98M Oz Silver at 3.4 g/t. Mineral reserves at Amulsar are commonly surrounded laterally and sometimes at depth by a halo of Inferred category resource. Gold resource estimates, at a 0.3 g/t gold cut-off are 1.9M Oz Gold at 1.0 g/t in Measured, 0.6 M Oz at 1.0 g/t Gold in Indicated and 1.8M Oz Gold at 0.8 g/t in Inferred. All resource and reserve figures are as of March 2013. The 2012 drill program has focused on infill drilling those areas of Inferred category resources residing within the current Feasibility Study pit-shell with the aim being to convert them to mineral reserves. The project still remains open in all directions, including at depth with a small drill program set for 2013 and production planned for H2/15 – H1/16.

 

Click to read recent Mediamax Article on Lydian's successful investments in Armenia

Klicken Sie hier für die vollständige Analyse von LYDIAN INTERNATIONAL
Wednesday, June 19, 2013

Lydian International enthüllt Amulsars tiefste Geheimnisse

von

Lydian International (TSE:LYD) ist zuversichtlich, dass das diesjährige Bohrprogramm die Geheimnisse der tieferen Bereiche des Vorkommens in Amulsar preisgibt. Die Firma begann ihr 2013 Bohrprogramm, im Zuge dessen 20.000 Meter Bohrungen vorgenommen werden. Es läuft bis Ende November und es wird erwartet, dass bereits im kommenden Monat die ersten Resultate vorliegen.

Es wird erwartet, dass diese Arbeit bessere Kenntnisse über das Vorkommen liefert, das zurzeit auf über 4 Mio. Unzen Gold geschätzt wird, das aber noch nicht vollständig in die Tiefe erforscht wurde.

Mit einem Hochleistungs-RC-Bohrer wird in über 450m Tiefe gebohrt. „Wir sind in die Tiefe völlig offen“, sagte Chief Executive Tim Coughlin. „Das ist das Spannende. Wir wissen nicht wirklich, was wir da unten vorfinden. Das tiefste bislang gebohrte Loch wies noch gute Goldgehalte und gutes oxidiertes Material auf. Insbesondere unter dem Erato-Gebiet finden wir voraussichtlich gute, tiefe und lange Golddurchschneidungen.“ Neben den Tiefenerkundungen soll das Programm auch die Grenzen der Grube im Verlauf der Ader erkunden.  Durch Infill-Bohrungen kann Lyndian auch vorhande Ressourcen zu Vorräten aufstufen. Lydian ist der Auffassung, dass der Umfang des Amulsar Goldvorkommens letztendlich 5 Mio. Unzen überschreitet. Die diesjährigen Bohrungen finden in einer für Lydian besonders arbeitsreichen Zeit statt, da gleichzeitig der Aufschluss des bekannten Vorkommens vorangetrieben wird. Es wird an einer aktualisierten Machbarkeitsstudie einschließlich eines neuen Zuschnitts der Grube gearbeitet, die Anfang des dritten Quartals fertiggestellt sein soll. Dann sind da auch noch die Genehmigungen. Laut Lydian schreiten die diesbezüglichen Verfahren voran, die armenischen Behörden sind umfassend informiert und aktiv beteiligt. Und während Coughlin sich über den Zeitplan ausschweigt, werden die Genehmigungen eher früher als später erwartet. In den vergangenen Wochen besuchten Vertreter der Weltbanktochter International Finance Corporation (IFC) und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), beide bedeutende Aktionäre bei Lydian, die geplante Goldmine. Die beiden internationalen Anlagengruppen führen im Rahmen eines Due Diligence Verfahrens eine detailierte Projektprüfung durch, bevor sie endgültige Entscheidungen über die Projektfinanzierung treffen.

Diese Prüfung wird nach Equator Principles durchgeführt. Dabei handelt es sich um einen Rahmen für das Risikomanagement zur Bewertung der Umwelt- und Sozialverträglichkeitsrisiken des Projekts.

Sie sind ein Mindeststandard für Due Diligence für in bedeutende Projekte investierende Institutionen.

 

 

AddThis Feed Button
Bitte klicken Sie hier um künftige Artikel über Lydian International zu bekommen.

Weitere Nachrichen zum Thema Lydian International


Weitere Nachrichen zum Thema Lydian International

Mehr Nachrichten ►

Anleger, die diese Artikel gelesen haben, schauten auch an:

You need the Flash Player version 8.0.0.0 or higher and a JavaScript enabled browser to view this content

Keine Anlageberatung, Offenlegung

Auf dem Webangebot wird weder eine persönliche Finanzberatung, noch eine Anlageberatung bereitgestellt. Die bereitgestellten Informationen berücksichtigen nicht den individuellen Charakter Ihrer Anlageziele, Finanzsituation oder Anlagebedürfnisse.

Es obliegt Ihnen zu bewerten, ob die auf diesem Webangebot enthaltenen Informationen für Ihre individuellen Anlageziele, Finanzsituation oder Anlagebedürfnisse geeignet sind. Sie sollten diese Bewertung vornehmen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, die auf den auf dem Webangebot enthaltenen Informationen basiert. Sie können diese Bewertung entweder selbst vornehmen oder die Unterstützung eines unabhängigen Finanzberaters in Anspruch nehmen.

Die Informationen auf diesem Webangebot stellen keine Empfehlung zur Anlage in einem der Unternehmen oder Finanzprodukte dar, die im Rahmen des Webangebots vorgestellt oder erwähnt werden.

Autoren von Beiträgen, die Teil des Webangebots sind, können selbst für eigene Rechnung am Handel mit Anlageinstrumenten in Unternehmen beteiligt sein, die in dem Beitrag behandelt werden. Im Falle von Proactive Investors bereitgestellten Inhalten wird auf solche, zum Zeitpunkt des Erscheinens bestehende Handelspositionen des Autors in dem Beitrag ausdrücklich hingeweisen. Dies ist jedoch nicht der Fall für Beiträge, die von Nutzern oder anderen Dritten in den Teilen des Webangebots erscheinen, das für solche Beiträge offensteht (z.B. Benutzer- und Diskussionsforen).