Proactive investorsLogo Proactive Investors Germany Website

Search field
Get Adobe Flash Player Download
Flash
Player ►

And
Enable
Javascript

Additional information
Weitere Informationen
Markt: TSX
Sektor: Bergbau
EPIC: BKI
Nachrichten: Aktuell nachrichten
Website: Black Iron
weitere Artikel: 20-11-201220-07-201228-06-2012
Black Iron

Black Iron

Black Iron ist ein kanadisches Eisenerzexplorations- und Entwicklungsunternehmen.
Das Hauptprojekt ist das Shymanivske Erzvorkommen bei Krivoy Rog in der Ukraine.

Dienstag, November 20, 2012

UPDATE: Black Iron verlautet, dass verbessertes Shymanivske-Produkt auf dem Markt einen höheren Preis erzielen wird

company news image

Die von WorleyParsons Canada Services und zwei weiteren Firmen durchgeführte Studie beschreibt einen Betrieb, der pro Jahr 9,2 Millionen Tonnen hochgradiges 68 % Eisenerzkonzentrat produziert - „weit oberhalb“ der Benchmark von 62,0 Prozent.

---Zusätzliche Kommentare des Managements ---

  Black Iron (TSE:BKI) in Toronto veröffentlichte ihre mit Spannung erwartete bankfähige Machbarkeitsstudie (BMS) zu ihrem Shymanivske Eisenerzprojekt in Kryviy Rih in der Ukraine, die eine stattliche interne Rentabilität (IRR) von 45,9 % und einen Nettobarwert von 3,5 Mrd. US Dollar prognostiziert. 

„Der in dieser BMS skizzierte Betrieb des Shymanivske-Projekts illustriert klar, dass es sich hier potenziell um ein hochwertiges Eisenerzentwicklungsprojekt mit niedrigen Nettokosten handelt“, so der Präsident der Eisenerzbergarbeiter und CEO Matt Simpson in einer Verlautbarung.  

Die von WorleyParsons Canada Services und zwei weiteren Firmen durchgeführte Studie beschreibt einen Betrieb, der pro Jahr 9,2 Millionen Tonnen hochgradiges 68 % Eisenerzkonzentrat produziert - „weit oberhalb“ der Benchmark von 62,0 Prozent.

Die Schätzung des Nettobarwerts von 3,5 Mrd. US Dollar basiert auf einen Diskontsatz von 8 % ; die gesamten Kapitalkosten exklusive Unterhaltskosten von 689 Mrd. US Dollar wurden auf 1,09 Mrd. Dollar angesetzt. 

Der für die Unternehmensentwicklung verantwortlich Vicepräsident Aaron Wolfe sagte, dass auf Basis der Kapitalsensitivität der Investitionsaufwand im Vergleich zur wirtschaftlichen Erstbewertung zurückging und so etwa 4 US Dollar pro Tonne gespart werden, da die neue Studie eine um 26 % höhere Produktion bekräftigt. 

Das Projekt mit nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven von 448,2 Mio. Tonnen mit einem Eisengehalt von 31,1 % sowie gemessener und angezeigter Ressourcen von 6,45 Mio. Tonnen mit einem  Eisengehalt von 31,6 %, Zahlen, die eine erwartete Lebensdauer der Grube von 16 Jahren nahelegen. 

Die durchschnittlichen gesamten Betriebskosten im Laufe dieser 16 Jahre wurden auf 43,97$ pro Tonne angesetzt, verglichen mit einem heutigen Verkaufspreis von etwa 120$ pro Tonne, der durchschnittliche jährliche Cashflow wird auf 593 Mio. Dollar angesetzt.  

„Hier liegen bedeutende Margen vor. Der Eisenerzpreis müsste in den Bereich von unter 60$ absinken, bevor wir Verluste verzeichnen. Meines Wissens nach prognostiziert niemand derartig niedrige Preise - es handelt sich um ein sehr robustes Modell“, sagte Wolfe gegenüber Proactive Investors. 

Der NI 43-101-Bericht schätzt, dass die Amortisationsdauer bei einem Diskontsatz von 8 % 2,2 Jahre beträgt, die ersten Einnahmen werden ab dem ersten Quartal 2016 erwartet. Das durchschnittliche Jahreseinkommen während der Lebensdauer der Grube wird auf über 1,1 Mrd. Dollar geschätzt.

„Der projizierte hohe Nettogegenwartswert, die Nettocashflows und die relativ niedrigen Kosten für das Konzentrat sind auf  Black Irons Vorteile zurückzuführen, zu denen ein Eisenerzvorkommen mit einer bedeutenden bestehenden Infrastruktur zählt (Eisenbahn, Stromverbindungen und Hafen) sowie Zugang zu kostengünstigen Facharbeitern“, setzte Simpson for. 

Um das Shymanivske-Gelände herum gibt es in der Tat eine gute Infrastruktur, einschließlich Zugang zu Strom sowie Zug- und Hafeneinrichtungen, die der Firma zufolge eine schnelle Entwicklung bis zum Produktionsbeginn ermöglichen. 

Zwei im Betrieb befindliche Gruben, ArcelorMittals Kryviy Rih Eisenerzkomplex und die von Evraz and Smart Holding betriebene YuGOK, grenzen unmittelbar an das Black Iron-Gelände an und produzieren seit Jahren hochwertiges Konzentrat. 

Anfang des Jahres gab die Firma Shymanivskes endgültigen Metallurgieergebnisse bekannt und verlautbarte daraufhin, dass sie zuversichtlich sei, dass das Projekt ein „Spitzenprodukt für den weltweiten Markt für Pelletisiermaterial oder die asiatischen Stahlwerke liefern würde.         

Wolfe bekräftigt dies und hält fest, dass die Zahlen der Machbarkeitsstudie „sehr robust“ sind und es der Firma gelang, die Produktion  seit ihrer wirtschaftlichen Erstbewertung zu steigern,  den Grad und die Qualität ihres Produkts zu verbessern und so „auf dem Markt einen höheren Preis zu erzielen.

Das Unternehmen stellte heute fest, dass durch weitere Explorationen und Definitionsbohrungen seiner Auffassung nach die bestehenden Ressourcen auf dem Gelände ausgebaut werden könnten und die 188,3 Mrd. Tonnen abgeleiteter Ressourcen zu gemessenen und angezeigten Ressourcen aufgewertet wodurch sich die Lebensdauer des Projekts um fünf Jahre erweiterte. 

Wolfe zufolge ist die Ausweitung der Lebensdauer der Grube Teil der Routineaufgaben, da sich dies vorteilhaft auf das Projekt auswirkt. 

Black Iron ist im Besitz einer Explorationsgenehmigung für das angrenzende Zelenivske-Projekt, das das Unternehmen weiter untersuchen möchte. Die zusätzlichen Ressourcen von Zelenivske zusammen mit der erfolgreichen Exploration des nördlichen Endes von Shymanivske könnten eine noch höhere Jahresproduktionsrate bedeuten, was den ohnehin starken Nettobarwert noch weiter stärken würde, so das Unternehmen. 

Der Währungssensitivitätsanalyse zufolge rangiert der Nettobarwert des Projekts auch bei verschiedenen Währungskursen bei einem Diskontsatz von 8 % immer noch zwischen 3,3 Mrd. US Dollar und 3,8 Mrd. US Dollar.

Bei einem Diskontsatz von 6 % steigt der Nettobarwert auf 4,3 Mrd. US Dollar an. 

„Wir sind mit der dieser BMS zugrunde liegenden ingenieurwissenschaftlichen Expertise und der Genauigkeit sehr zufrieden“, fügte COO George Mover hinzu. 

Im Laufe des Verfahrens nahmen wir an der im Rahmen unserer wirtschaftlichen Erstbewertung im letzten Jahr durchgeführten Arbeit mehrere Verbesserungen vor. Wir fanden und verifizierten Lösungen zur Optimierung des Prozessflussdiagramms, zur Verringerung der Strip-Ratio durch Staffelung des Abbaus und zur Steigerung unserer Gewinnungsrate.“

Infolgedessen erwägt das Unternehmen nun einen Anfangsbetrieb mit einer um 26 % höheren Produktion sowie um 16 % geringeren Betriebskosten als in der vorherigen Studie angesetzt waren.

Er schloss, dass „die relativ niedrigen Produktionsstückkosten und die Nähe zu Kunden in der Türkei, in Europa und im Nahen Osten bedeuten, dass dieses Unterfangen potenziell trotz der Fluktuationen des Eisenerzpreises profitabel bleiben kann“. 

Ein Abnahmevertrag wird für die erste Hälfte des kommenden Jahres angestrebt. Das Unternehmen schloss Vertraulichkeitsvereinbarungen mit 19 strategischen Gruppen ab und die Veröffentlichung der BMS stellt einen großen Schritt auf dem Weg zum Erfüllen der festgelegten Sorgfaltspflichten dar. 

Der physische Bau der Grube soll in der zweiten Hälfte nächsten Jahres beginnen, die Inbetriebnahme wird für das vierte Quartal 2015 erwartet. 

Black Iron  untersuchte auch ein alternatives Produktionsszenario, zu dem die Produktion hochgradiger Eisenerzpellets gehörte. Dieses Szenario ist allerdings nicht Teil der heute bekannt gegebenen bankfähigen Machbarkeitsstudie. 

Registrieren Sie sich hier, um über zukünftige Artikel über Black Iron benachrichtigt zu werden.

AddThis Feed Button
Bitte klicken Sie hier um künftige Artikel über Black Iron zu bekommen.

Weitere Nachrichen zum Thema Black Iron


Weitere Nachrichen zum Thema Black Iron

Mehr Nachrichten ►

Anleger, die diese Artikel gelesen haben, schauten auch an:

You need the Flash Player version 8.0.0.0 or higher and a JavaScript enabled browser to view this content

Keine Anlageberatung, Offenlegung

Auf dem Webangebot wird weder eine persönliche Finanzberatung, noch eine Anlageberatung bereitgestellt. Die bereitgestellten Informationen berücksichtigen nicht den individuellen Charakter Ihrer Anlageziele, Finanzsituation oder Anlagebedürfnisse.

Es obliegt Ihnen zu bewerten, ob die auf diesem Webangebot enthaltenen Informationen für Ihre individuellen Anlageziele, Finanzsituation oder Anlagebedürfnisse geeignet sind. Sie sollten diese Bewertung vornehmen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, die auf den auf dem Webangebot enthaltenen Informationen basiert. Sie können diese Bewertung entweder selbst vornehmen oder die Unterstützung eines unabhängigen Finanzberaters in Anspruch nehmen.

Die Informationen auf diesem Webangebot stellen keine Empfehlung zur Anlage in einem der Unternehmen oder Finanzprodukte dar, die im Rahmen des Webangebots vorgestellt oder erwähnt werden.

Autoren von Beiträgen, die Teil des Webangebots sind, können selbst für eigene Rechnung am Handel mit Anlageinstrumenten in Unternehmen beteiligt sein, die in dem Beitrag behandelt werden. Im Falle von Proactive Investors bereitgestellten Inhalten wird auf solche, zum Zeitpunkt des Erscheinens bestehende Handelspositionen des Autors in dem Beitrag ausdrücklich hingeweisen. Dies ist jedoch nicht der Fall für Beiträge, die von Nutzern oder anderen Dritten in den Teilen des Webangebots erscheinen, das für solche Beiträge offensteht (z.B. Benutzer- und Diskussionsforen).